MotionCenter CODESYS 3 basiertes Konfigurationstool für IEC-, CNC- und Handhabungstechnik-Anwendungen

MotionCenter ist der Toolframe für alle Phasen des Automatisierungsprozesses. Von der Konfiguration über die Programmierung bis hin zu Diagnose und Simulation wird dem Anwender eine durchgängige Engineering-Umgebung geboten.

Das MotionCenter Setup beinhaltet den IEC-Editior für CODESYS, den Visualisierungseditor zur Erstellung von HMI-Projekten, die Technologie-Bibliotheken für Einzelachs- und Handling-Anwendungen, das Dokumentationspaket und die Daten zum Arbeiten mit einer Simulation der Steuerung.

MotionCenter ist eine CODESYS basierte Programmiersoftware, mit der die MotionOne-Steuerungen nach internationalem Standard (IEC 61131-3) programmiert werden können.

  • Programmierung nach IEC 611131-3 sowie in C/C++
  • Unterstützung aller nach IEC 61131-3 definierten Programmiersprachen (ST, AWL, KOP, FBS, AS)
  • Allgemeine Konfiguration (Achskonfiguration, Konfiguration von Handling-Kinematiken, Visualisierungsgeräte, etc.)
  • Feldbus Master und Slave-Konfiguration (EtherCAT, CANopen)

Das Toolframe MotionCenter ist ausgestattet mit Diagnosemöglichkeiten und Simulationswerkzeugen. In jeder Phase eines Automatisierungsprojektes erleichtern diese die Aufgaben des Programmierers.

  • Debug-Funktionalitäten wie Breakpoints, Watchpoints sowie Variablenmonitor etc.
  • Simulation von Steuerung, Antrieben und Kinematiken.
    Entwicklung ohne Hardware
  • Statusreports zur einfachen Diagnose ohne Maschine

Die Entwicklungsumgebung mit dem zugehörigen Toolframe MotionCenter beinhaltet standardmäßig eine Java basierte Visualisierungslösung.

Aus der Konfiguration des Gerätebaumes erbt der Visualisierungseditor alle notwendigen Daten zum verwendeten Display und zum IEC-Projekt.

  • Paralleler Betrieb von zwei unabhängigen Visualisierungen
  • Große Bibliothek zu Controls, Widgets, Standardmasken, Diagnosefunktionen und I/O Monitoring
  • Flexible Erweiterung durch Java
  • Multitouch-Lösungen in Vorbereitung

IEC-Programmiersystem Standardisierte Programmierung plus branchenspezifische Technologie

Basierend auf dem bekannten CODESYS 3.5 Programmiersystem baut die Konfiguration und Programmierung der MotionOne-Steuerungsplattform auf.

Vom Anlegen der Gerätekonfiguration über die Einstellung aller wesentlichen Funktionalitäten, wie Feldbus und Taskmanagement bis hin zur Verwaltung aller Technologiepakete stellt das MotionCenter den kompletten Toolframe zur Verfügung.

Alle Funktionen und Bibliotheken gehören zum Standard-Lieferumfang des Toolframes. Eine Lizensierung erfolgt erst bei Nutzung auf einer Steuerung.


Service und Diagnose Bestmögliche Unterstützung bei Inbetriebnahme und Fehlersuche

Eine Besonderheit ist die Simulation der Steuerung, so dass eine Entwicklung auch ohne jegliche Hardware-Komponenten durchgeführt werden kann.

Zur Diagnose und Inbetriebnahmeunterstützung dient eine Scopefunktion, die auch eine 3D-Achskinematik in der Simulation visualisiert.

Während der Betriebszeit auftretende Probleme werden bequem im automatisch generierten Statusreport protokolliert und können von Spezialisten zur Diagnose verwendet werden.

Das gesamte Projekt  wird auf einer austauschbaren Speicherkarte gespeichert. Im Bedarfsfall ist daher ein schneller Gerätetausch ohne den Einsatz von Tools gewährleistet.


Visualisierung Der einfache Weg zu anspruchsvollen HMI-Lösungen

Die vielfältigen Bibliotheken des Visualisierungseditors enthalten Controls, Grafikelemente für Buttons u.ä., wie auch verschiedene Bildschirmlayouts zur einfachen Erstellung ansprechender Visualisierungslösungen. Neben der Möglichkeit, unterschiedliche stationäre und mobile Visualisierungsprojekte parallel betreiben zu können, bietet das System eine umfangreiche Unterstützung bei der Programmierung. Dazu gehören z.B. Umrechnung und Normierung von Größen, automatische Skalierung der Bedienoberfläche auf das verwendete Display und Mehrsprachen-Unterstützung.

Bereits die nächste Generation unterstützt Multitouch-Geräte mit einer ansprechenden Auswahl an Gesten und Zusatzfunktionen, wie Bildschirmerweiterung durch Sidepanels.


MotionCenter Technische Spezifikation

Allgemein
InhaltMotionCenter, ViEditor, Steuerungssoftware und Dokumentation
LieferformDVD
Systemvoraussetzungen

Betriebssystem

Windows XP, Windows Vista, Windows 7
Prozessor minimalIntel Pentium oder kompatibel, 1,6 GHz
Hauptspeicher minimal1 GB
Prozessor empfohlen2,4 GHz
Hauptspeicher empfohlen2 GB
Benötigter Festplattenspeicher1,3 GB

MotionCenter Technische Spezifikation

NameLizenzFunktionalitätArt.-Nr.
MotionCenter LX Std
Arbeitsplatzlizenz

Arbeitsplatzlizenz- MotionCenter LX Standard

Software Package
- Lieferform: DVD
- Inhalt: MotionCenter, Vleditor, Scope, Steuerungssoftware, Demobeispiele und Dokumentation
- Erstellung von PLCopen basierten IEC-Projekten, Antriebsparametrierung und Erstellung von HMI-Projekten (Vleditor)
- Einzelplatzlizenz

1556.1030
MotionCenter LX FSArbeitsplatzlizenz

Arbeitsplatzlizenz- MotionCenter LX Safety

- wie Standard und zusätzlich:
- Programmierung (Safety)
- Demobeispiele und Dokumentation

1556.1032 in Vorbereitung
MotinoCenter LX AdvArbeitsplatzlizenz

Arbeitsplatzlizenz- MotionCenter LX Advanced

- wie Safety und zusätzlich:
- Erstellung von IEC-, Handling- und Robotik-Konfigurationen für Standard Kinematiken
- Programmierung (IEC und Kairo)
- 30 Model Viewer/Scope
- Templates und Beispiele für Robotik
- Dokumentation

1556.1034 in Vorbereitung

Video SystemOne Die Revolution der Automatisierung

Entdecken Sie SystemOne auf unserem YouTube-Kanal ...

Ihr Ansprechpartner

Sie suchen innovative Lösungen? Wir helfen Ihnen dabei.

Jetzt kontaktieren

Andere Kunden interessierten sich auch für ...